Über uns
Wir informieren Sie gern über unsere Dienstleistungen
  Rufen Sie uns an +31786416868

Über uns

Druckversion

Breko, seit 1974 ein Begriff

Kernwerte und Merkmale
Geschwindigkeit, Fachkompetenz, Kostenersparnis und Motivation sind Kernwerte, die Ihnen garantieren, schnell und effizient bedient zu werden. Die kundenorientierte Einstellung jedes einzelnen Mitarbeiters der Organisation garantiert, dass jedem Auftrag ungeteilte Aufmerksamkeit gewidmet wird. Dadurch sind wir in der Lage, hochwertige, innovative technische Verbesserungen mit wirtschaftlich vorteilhaften Lösungen zu kombinieren. Ein Beispiel hierfür ist unser völlig neues, selbst entwickeltes Steuerwerk.

Einrichtungen
Unsere Schiffswerft ist mit allen Einrichtungen ausgestattet, die für die Wartung, die Reparatur und den Neubau moderner Schiffe notwendig sind.Mark Breijer, Algemeen Directeur
►rund zwei Hektar Betriebsgelände
►160 m langer Kai
►genügend Raum für mehrere Schiffe
►zwei Stevendocks für schnelle Propeller-, Bugschrauben-, Ruder- und andere Unterwasserreparaturen
►Werkshalle mit eigener Dreherei
►eigene Hydraulikabteilung
►alle notwendigen Kompetenzen auf dem Gebiet des Stahlbaus
►mobiler Servicedienst

Leitung
Mark Breijer (1976), Sohn des Firmengründers Rein Breijer, trat 1995 in die Firma Breko ein und übernahm 2007 deren Leitung.

Rein BreijerGründer
Rein Breijer (1948–2009), Gründer von Breko, begann seine Laufbahn mit der Reparatur von Motorteilen. „Mein größtes Interesse gilt den Motoren“, erklärte er 2000 in der „Binnenvaartkrant“, einem niederländischen Fachblatt für die Binnenschifffahrt, in einem Interview anlässlich des 25-jährigen Bestehens von Breko.

Geschichte
Breko wurde 1974 als Unternehmen für die Reparatur, Überholung und Wartung von Dieselmotoren gegründet. Damals war Breko am Ufer der Noord ansässig. Dank des günstigen Standorts nahmen immer mehr Binnenschiffer den Service von Breko in Anspruch. Der Kundenstamm wuchs rasch an, und entsprechend wurden die technischen Aktivitäten ausgeweitet. Anfang der 1980er-Jahre begann sich Breko auch mit dem Neubau von Binnenschiffen zu befassen. Mit seiner ausgesprochen kundenorientierten und innovativen Einstellung erlangte Breko schon bald einen ausgezeichneten Ruf als Neubauwerft. Später zog Breko vom Ufer der Noord an den heutigen Standort an der Merwede und am Kai des Ketelhaven um. Auch der heutige Standort befindet sich nur einen Steinwurf vom Rotterdamer Hafen entfernt.

Breko, seit 1974 ein Begriff
Der Name Breko ging aus einer kurzzeitigen Zusammenarbeit zwischen Reijn Breijer und Obbe Koudenberg hervor, wobei Letzterer sich auf eine vorübergehende finanzielle Unterstützung beschränkte. Da Rein Breijer das Unternehmen sehr erfolgreich führte, konnte er seinen Partner schon acht Monate nach der Gründung vereinbarungsgemäß auszahlen. Der Name Breko hatte sich inzwischen etabliert und wurde deswegen beibehalten.